Kategorie-Archiv: Kürbis-Gebäck

Kürbis-Möhren-Waffeln

Kürbis-Möhren-Waffeln Kuchen, Gebäck
Zutaten

  • 100 g Weizen
  • 150 ml Milch
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Msp. Koriander
  • 50 g Zwiebeln
  • 250 g Kürbisfruchtfleisch
  • 100 g Möhren
  • 1 Ei
  • 2 El. Erdnußmus (30 g)
  • etwas Kokosfett

Zubereitung
Weizenvollkornmehl mit Milch, Salz, Muskat und Koriander verrühren und ca. 30 Min. gehen lassen.
Zwiebeln sehr fein würfeln, Kürbis und Möhren fein reiben und zusammen mit dem Erdnußmus und Ei unter den Teig mischen.
Den Teig portionsweise auf das gefettete, heiße Waffeleisen streichen und bei milder Hitze backen.
Dazu schmeckt leckerer Kräuterquark!

Kürbiskekse

Kürbiskekse

“Zutaten”

  • 100 g Kürbis; gewürfelt
  • 60 g Walnüsse; kleingeschnitten
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Tl. Backpulver
  • 1 Spur Pimentpulver
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise ;Salz
  • 100 g Rosinen

Zum Verzieren

  • 1 Eigelb
  • Walnusskerne; halbiert

Zubereitung

Dies Rezept stammt aus dem Pueblo Tesuque. Die Keks-, Kuchen- und Dessertrezepte der Pueblo-Indianer ähneln sich alle sehr:
Kürbis, Mais, Pinienkerne sind die Hauptzutaten.
Kürbiswürfeln in etwa 20 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen, ein grosses Backblech einfetten.
Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. In einer grossen Rührschüssel Zucker mit dem Butter vermischen, den gekochten Kürbis, das Vanillemark und die verquirlte Eier hinzugeben und alles miteinander vermengen, bis eine glatte Mischung entsteht.
Mehl, Backpulver, Piment, Muskat und Salz in eine andere Schüssel geben. Dann den Inhalt dieser Schüssel langsam in die Rührschüssel mit der Kürbismischung schütten und alles gut miteinander vermischen. Zum Schluss werden noch die Walnüsse und die Rosinen unter den Teig gemischt.
In einen Spritzbeutel geben (mit nicht zu kleiner Öffnung) und etwa zweimarkstückgrosse Häufchen auf das eingefettete Backblech spritzen. Diese Kekse im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa eine Viertelstunde lang backen, bis sie goldbraun sind.
Wenn man will, können die Kekse vorher noch mit Eigelb bepinselt und in jeden einen halben Walnusskern hineingedrückt werden: dann wirken sie dekorativer und schmecken auch noch aromatischer.

Kürbis-Teegebäck

Kürbis-Teegebäck
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 200 g Butter; weich
  • 1 Ei
  • 250 g Kürbispüree
  • 2 Tl. Vanillemark
  • 1 Spur Meersalz
  • 80 g Walnüsse; grob gehackt
  • 50 g Dunkle Schokolade
  • 2 El. Grand Marnier
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Tl. Weinsteinbackpulver

Butter und Vollrohrzucker schaumig rühren und Ei mit Kurbispüree darunterrühren.
Vanillemark, Salz, Nüsse, Schokolade und Grand Marnier beifügen und Mehl mit Backpulver darunter ziehen.
Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig portionsweise  auf das Blech geben.
Kürbisgebäck im vorgeheizten Ofen bei 190 °C  ca. 15 Min. goldgelb backen.