Kategorie-Archiv: Kürbis-Brot

Brot mit Kürbiskernen

Brot mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen
  • 1 kg Vollkornmehl
  • 20 g Salz
  • 40 g Hefe
  • 350 ml Wasser
  • 350 ml Milch
  • 100 g Kürbiskerne
  • 100 g Sonnenblumenkerne

Hefe mit Flüssigkeit in eine Schüssel geben und auflösen. Dann alle anderen Zutaten beigeben, gut mischen und intensiv zu einem Teig kneten. Den Teig zugedeckt etwa 40 Min. gehen lassen. Den Teig straffen, Teig teilen und zu runden oder länglichen Broten formen. Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, zudecken und ca. 40 Min. gehen lassen. Dann im vorgeheiztem Backofen bei 220 °C  ca. 40 Min. backen.
Varianten: Auch Zwiebel-, Knoblauch- und Speckwürfeln mit einem Teelöffel Kümmel können wahlweise mit eingeknetet werden.

Kürbisfladen

Kürbisfladen (aus dem Vogtland)
  • 1 kleiner Kürbis (1,5 – 2 kg)
  • Salz
  • 100 g Mehl
  • 2 El Milch
  • 3 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • Öl oder Butterschmalz

Zubereitung
Den Kürbis schälen, Kerne und Mark entfernen. Den Kürbis in Scheiben Schneiden. Die Scheiben beidseitig mit Salz bestreuen und 30 Min. ziehen lassen.
Das Mehl mit Milch und Eiern verrühren und 20 Min. quellen lassen. Die Kürbisscheiben durch den Teig ziehen, in Semmelbröseln wenden und in erhitztem Öl goldgelb ausbacken.
Kürbisfladen schmecken mit Zucker bestreut süß.

Kürbisbrot

Kürbisbrot Brot
  • 650 g Weizen
  • 150 g Roggen
  • 500 g Kürbismus
  • 40 g Hefe
  • 2 El. Honig
  • 4 El. Butter
  • 1/2 Tl. gem. Ingwer
  • 20 g Salz

Zubereitung
Kürbisfleisch in Stücke schneiden und mit wenig Wasser kurz kochen.
Weizen, Roggen und Kürbismus mit Hefe zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und diesen Hefeteig etwa 45 Min. ruhen lassen.
Aus dem Teig zwei runde Brote formen. Evtl. den Laib außenherum mehrmals einschneiden und mit  Eigelb bestreichen.
Teig auf ein Backblech setzen und  ca. 15 Min. ruhen lassen.
Backen: 20 Minuten bei 200 Grad mit Dampf, dann noch 10 Minuten bei 150 Grad ohne Dampf.

Hochaido-Kürbisbrot